Kooperationsschulen

Derzeit haben 25 Schulen mit dem TECHNOSEUM einen Kooperationsvertrag geschlossen. Ziel ist eine Intensivierung der Zusammenarbeit von Schulen und dem TECHNOSEUM. Alle Schularten sind bei diesem Projekt vertreten. Da im TECHNOSEUM Sozial- und Technikgeschichte sowie naturwissenschaftliches Experimentieren miteinander verbunden werden, sind sowohl die geistes- als auch die naturwissenschaftlichen Fächer in die Kooperationen eingebunden.

Die Kooperationsschulen haben das Privileg, neue museumspädagogische Angebote vorab ohne Kosten nutzen zu können und durch ihr Feedback entscheidend zur Weiterentwicklung des TECHNOSEUM als außerschulischem Lernort beizutragen, so dass der Schulunterricht sinnvoll ergänzt wird. Über neue Sonderausstellungen werden die Schulen besonders frühzeitig informiert, damit ein Besuch mit entsprechender Bildungsplaneinbindung während der Laufzeit der Ausstellungen stattfinden kann. Außerdem haben sie die Möglichkeit, gegen Entrichtung eines Pauschalpreises während eines Schuljahres bestimmte Leistungen des TECHNOSEUM in Anspruch zu nehmen.

Nicht zuletzt wird aus Schülern der Kooperationsschulen der Schülerbeirat des TECHNOSEUM berufen. Hier können die Schülerinnen und Schüler beispielsweise durch das Evaluieren von Ausstellungen selbst zur Weiterentwicklung des Museums beitragen.

Wollen auch Sie mit Ihrer Schule zum Kooperationspartner werden?

printSeite Empfehlen
Tretradkran

Kontakt

Antje Kaysers
Leitung Abteilung Museumspädagogik
Tel.: +49 (0) 621 / 42 98-796
E-Mail: antje.kaysers(at)technoseum.de