Das TECHNOSEUM

Seit dem 1. Januar 2010 heißt das Landesmuseum TECHNOSEUM. Der neue Name steht programmatisch für die Aufgabenstellung des Hauses. Das TECHNOSEUM macht in einer immer komplexer gewordenen Welt technische Entwicklungen verständlich und veranschaulicht ihren Einfluss auf die Lebens- und Arbeitsbedingungen der Menschen. Dabei werden Chancen und Risiken moderner Technologien aufgezeigt.

Der repräsentative Rundgang durch die Technik-, Wirtschafts- und Sozialgeschichte des Industrialisierungsprozesses ist im TECHNOSEUM mit naturwissenschaftlichen Experimentierstationen verbunden. Das Museum steht als außerschulischer Lernort für experimentelles Begreifen mit Spaß und Staunen. Die Versuche vermitteln naturwissenschaftliches und technisches Grundwissen zur historischen Ausstellung. Darüber hinaus ist das TECHNOSEUM ein arbeitendes Museum. Die Besucherinnen und Besucher erleben im Vorführbetrieb historische Werkstätten, Fabrikanlagen und Verkehrsmittel.

> Das Rahmenkonzept für die Sammlungsarbeit im Detail
> Das Rahmenkonzept für die museumspädagogische Arbeit des Museums

printSeite Empfehlen
Museumsbahnhof