Elementa 3

Die Elementa 3, gefördert von der Bundesrepublik Deutschland und vom Land Baden-Württemberg, wurde am 19. Mai 2011 eröffnet. Im Mittelpunkt des knapp 700 Quadratmeter großen neuen Experimentierfeldes stehen Technologien, die heute aktuell sind und weitere Entwicklungen des 21. Jahrhunderts prägen werden. Dazu gehören unter anderem die Materialforschung, die Energie- und Umwelttechnik sowie Fertigung und Robotik. Auch die immer zahlreicheren Schnittstellen zwischen Mensch und Maschine sowie die Unterschiede zwischen den menschlichen Sinnen und technischen Sensoren werden in den Fokus genommen. Die Besucherinnen und Besucher erfahren Wissenswertes zu den Anwendungszusammenhängen sowie zu den gesellschaftlichen Auswirkungen technischer Innovationen. Hier können sie sich nicht nur über aktuelle technische Innovationen informieren, sondern auch einen Blick auf kommende Neuerungen werfen – und dabei feststellen, dass Zukunft nicht einfach geschieht, sondern tagtäglich gemacht wird. Und dass die Akteure, ob bewusst oder unbewusst, immer die Menschen selbst sind.

printSeite Empfehlen

Jugendliche experimentieren an den Stationen der Elementa 3 im TECHNOSEUM.