Deutscher Sachbuch-Slam

Eine Frau mit Mikrofon. Dahinter in blauer Schrift der Text Sachbuch-Slam

4. Deutscher Sachbuch-Slam

Sechs Minuten, ein Buch, eine Bühne – wie stellt man ein Sachbuch so vor, dass es das Publikum von den Sitzen reißt? Dieser Herausforderung stellen sich acht leidenschaftliche Slammerinnen & Slammer am 5. Juni 2024 um 19:00 Uhr beim 4. Deutschen Sachbuch-Slam im TECHNOSEUM.

Bewerbt euch bis zum 15. März als Slammerin/Slammer!

Jetzt bewerben!

Infos

4. Deutscher Sachbuch-Slam
5. Juni 2024 um 19:00 Uhr
im TECHNOSEUM

Jetzt bewerben!

Warum Sachbuch?

Warum Sachbuch?

2024 wird bereits zum vierten Mal der Deutsche Sachbuchpreis (DSP) für das Sachbuch des Jahres vergeben. Das TECHNOSEUM kooperiert bei diesem Preis mit dem Träger, der Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels.

Deutscher Sachbuchpreis 2024

Du willst dabei sein?

Die Herausforderung: Du präsentierst eines der acht nominierten Sachbücher als Gedicht, rhythmischen Text oder originelles Abstract in maximal 6 Minuten – und zwar ohne Hilfsmittel wie einer Power-Point-Präsentationen oder Musik-Einspielern, dafür mit Witz und Wortgewandtheit. Fundiert sollte dein Beitrag natürlich auch sein.

Der/die Sieger/in erhält den Erklärbär 2024 und eine Einladung für 2 Personen zur Verleihung des Deutschen Sachbuchpreises am 11. Juni 2024 in der Elbphilharmonie in Hamburg!

Bewerbungsfrist ist der 15. März.

Jetzt bewerben!

 

Beworben? So gehts weiter!

Beworben? So gehts weiter!

Nach Einsendeschluss wählen wir acht Slammerinnen und Slammer aus. Wir informieren dich bis zum 9. April, ob du ausgewählt wurdest. Die Titel der nominierten Sachbücher stehen am 23. April 2024 fest und werden den Slammerinnen und Slammern am 24. April zugelost. Bis zum Termin im Juni solltest du das Buch so gut kennen, dass daraus eine mitreißende Präsentation wird.

Alle acht Teilnehmenden erhalten eine Aufwandsentschädigung von 200 Euro. Anfallende Reise- und Übernachtungskosten werden erstattet.

Moderatorin

Die Moderatorin

Sandra Da Vina lebt und arbeitet in Essen-Süd, mit einem Spielplatz vor der Tür und in ihrem Kopf. Seit 2012 ist sie auf den deutschsprachigen Poetry-Slam- und Kabarett-Bühnen unterwegs. Im Jahr 2014 gewann Sandra die NRW-Landesmeisterschaften im Poetry Slam. Sie gibt Workshops zum kreativen Schreiben und Slam-Poetry/Performance und war u. a. für das Goethe-Institut in Georgien. Sandra moderiert unterschiedliche Bühnen- und Streamingformate und arbeitet als Sprecherin.