MedienKompetenz-Preis 2018 der Heinrich-Vetter-Stiftung

Die Heinrich-Vetter-Stiftung vergibt anlässlich ihres 20-jährigen Jubiläums ab 2018 jährlich einen Medienkompetenz-Preis an Schulen der Metropolregion Rhein-Neckar. Der Diplom-Kaufmann Heinrich Vetter hatte 1997 die Heinrich-Vetter-Stiftung gegründet, deren Zweck die Förderung der Allgemeinheit sein sollte.

Die Intention

Unser Leben ist digital und vernetzt. Wer unsere künftige Welt verstehen und gestalten will, braucht Kenntnisse über Computer und Programmierung. Die Heinrich-Vetter-Stiftung fördert diesen Prozess in den Schulen in einem zweisteifigen Verfahren:

1. Workshop: Smartphone, Internet und Scratch
Im ersten Teil der Workshops, die von Januar bis März 2018 stattfinden, üben Schülerinnen und Schüler den kritischen Umgang mit Neuen Medien. Es wird auf Gefahren hingewiesen und besprochen, wie man sich schützen kann. Im zweiten Teil programmieren die Kinder ein Spiel oder eine Geschichte zu diesem Thema. Dauer: 6 Stunden. 

2. Der Wettbewerb
Aus den Ergebnissen der Workshops wählt eine Jury die Preisträger aus.

Was kann man gewinnen?

1. Preis: 5.000 Euro
2. Preis: 2.500 Euro
3. Preis: 500 Euro

Wer kann sich bewerben?

Schulklassen der Stufen 4 und 5 der Metropolregion Rhein-Neckar

Anmeldeschluss

15. Dezember 2017. Achtung: Nur die Schnellsten haben eine Chance!
An den Workshops nehmen die ersten zehn angemeldeten Klassen teil, von jeder Schule kann nur eine Klasse mitmachen.

Preisverleihung im TECHNOSEUM ist dann am 13. Mai 2018.

printSeite Empfehlen

Anmeldung und Information

Tel.: +49 (0) 621 / 42 98-839
Fax: +49 (0) 621 / 42 98-723
E-Mail: paedagogik(at)technoseum.de