14.10.2018

Wo Sport-Objekte fit gemacht werden

Tag der Restaurierung

Zum 1. Mal findet am Sonntag, den 14. Oktober, der Europäische Tag der Restaurierung statt. Museen, Denkmalämter, Schlösserverwaltungen, Hochschulen und Ateliers beteiligen sich bundesweit – und auch das TECHNOSEUM öffnet an diesem Tag die Türen zu seinen Restaurierungswerkstätten. Von 10.00 bis 16.00 Uhr können die Besucherinnen und Besucher den Restauratoren über die Schultern schauen und Einblicke in deren Arbeitsalltag und Berufsfeld bekommen. Der Besuch hinter den Kulissen ist im regulären Eintrittspreis ins Museum mit inbegriffen.

Die Arbeiten in den Restaurierungswerkstätten stehen derzeit ganz im Zeichen der Sonderausstellung „Fertig? Los! Die Geschichte von Sport und Technik", die ab dem 8. November im TECHNOSEUM zu sehen ist. Die Besucher bekommen deshalb Einblicke aus erster Hand, wie eine Ausstellung in einem Museum vorbereitet wird: So müssen wertvolle Leihgaben entgegengenommen und begutachtet werden – vom Turnpferd aus dem frühen 19. Jahrhundert bis hin zu ledernen Fußbällen und historischen Sportschuhen. Darüber hinaus stehen die Mitarbeiter für Fragen bereit und erläutern, wie man Restaurator werden kann und vor welchen Herausforderungen die Kollegen stehen, wenn es darum geht, technisches Kulturgut zu erhalten.

printSeite Empfehlen