20.05.2018

Auf große Fahrt und hoch hinaus

Aktionen im TECHNOSEUM während der Pfingstferien

Ob zu Lande, zu Wasser und in der Luft: Wer in den Pfingstferien das TECHNOSEUM besucht, kann auch ohne große Reisepläne wahlweise eine Bahnfahrt ins Grüne oder eine Flussfahrt auf einem historischen Polizeiboot unternehmen – und darüber hinaus Modell-Raketen zünden oder neue Einblicke in die Filmgeschichte bekommen. Das Museum ist täglich von 9.00 bis 17.00 Uhr geöffnet, das Museumsschiff gibt täglich von 14.00 bis 18.00 Uhr seine Gangway für Besucher frei.

Am 20., 21., 27. und 31. Mai sowie am 3. Juni können junge Filmfans beim Mitmach-Programm Familie aktiv! von 12.30 bis 16.30 Uhr Bilder in Bewegung bringen und eine Zauberscheibe herstellen: Dieses optische Gerät wurde vor über 160 Jahren erfunden und ist damit ein Urahn des Kinos. An denselben Tagen öffnet auch das museumseigene Laboratorium seine Türen; dort dürfen große und kleine Technikfreaks zwischen 14.30 und 16.30 Uhr Mini-Raketen starten oder Holz mit Laubsäge und Schmirgelpapier traktieren. Immer samstags sowie an Sonn- und Feiertagen zuckelt ab 14.00 Uhr auch die Feldbahn durch den Museumspark: Besucher können am Haupteingang oder am Besucherparkplatz zusteigen und sich auf die etwa einen Kilometer lange Rundfahrt mitnehmen lassen. Vom Museumsschiff aus sticht ebenfalls an Samstagen, Sonntagen sowie am Pfingstmontag und zu Fronleichnam das Polizeiboot in See: Ab 14.00 Uhr startet das 60 Jahre alte ehemalige Streifenboot mit seinen Passagieren zu Kurz-Törns auf dem Neckar. An Sonn- und Feiertagen werden außerdem ab 14.00 Uhr auch Führungen durch den Maschinen- und Kesselraum des Museumsschiffes angeboten, bei denen man Schaufelräder und Pleuelstangen in Aktion erlebt. Wer nach derart viel Seeluft Hunger bekommen hat, kann in „Müllers Restaurant & Café Lounge“ noch einen Imbiss einnehmen und vom Achterdeck aus den Binnenschiffsverkehr an sich vorbeiziehen lassen.

printSeite Empfehlen