07.03.2018

Poesie versus Wissenschaft

Der „Slam der Entscheidung“ im TECHNOSEUM

Poetry Slams und Science Slams kennt man – das TECHNOSEUM kombiniert beide Formate und lädt am Mittwoch, den 7. März, zum ultimativen Wettbewerb: Beim „Slam der Entscheidung“ treten Science und Poetry Slammer gegeneinander an. Unterhaltsam, witzig und nicht länger als zehn Minuten dürfen die Beiträge sein, die sich allesamt um das Thema „Entscheidungen“ drehen. Die Veranstaltung ist Teil des Rahmenprogramms zu „ENTSCHEIDEN. Eine Ausstellung über das Leben im Supermarkt der Möglichkeiten“, die noch bis zum 6. Mai 2018 im TECHNOSEUM zu sehen ist. Der Slam beginnt um 19.00 Uhr, Einlass ist ab 18.00 Uhr. Der Eintritt kostet pro Person 8,00 Euro; Karten können ab sofort an der Kasse des TECHNOSEUM gekauft werden.

Unter den Teilnehmerinnen und Teilnehmern befinden sich unter anderem eine Schriftstellerin und eine Schauspielerin, aber auch ein Psychologe, ein Religionswissenschaftler, ein Physiker sowie ein Informatiker. Dabei werden Mundarttexte und Gedichte ebenso zum Besten gegeben wie wissenschaftliche Kurz-Vorträge zur Philosophie des Entscheidens oder zum autonomen Fahren. Auch ein selbstfahrendes Auto muss schließlich in bestimmten Verkehrssituationen „entscheiden“ können, wie es sich verhält – und ob dann Fahrer oder Hersteller haften, ist eine technische wie ethische Frage. Die Moderation des Slams übernimmt Doris Steinbeißer vom SWR 4 Kurpfalz Radio. Die schlussendliche Entscheidung, wer am besten präsentiert und unterhält, liegt jedoch beim Publikum: Mit Anfeuern und Applaus wird der Star des Abends gekürt.

printSeite Empfehlen