Digitale Autowelten

Wer fährt? Diese Frage muss man sich bald nicht mehr stellen. Das autonome Fahren ist durch den Technik-Fortschritt für Assistenzsysteme inzwischen preiswert genug für die Serienproduktion.

Roboter im Einsatz

Technische Fortschritte fanden ihren Weg stets auch in die Autofabriken. Seit den 1970er Jahren sind Roboter in der Produktion zu finden. Ihr Vorteil: Sie eignen sich besonders für gefährliche Aufgaben und arbeiten am Fließband schneller und präziser als Menschen. Die neueste Generation der Roboter reagiert auf ihre Umwelt, d.h. sie stoppen etwa ihre Bewegung, sobald sie auf ein Hindernis stoßen. Und sie können Bewegungen des Menschen erlernen. Mensch und Maschine arbeiten also gemeinsam und interagieren.

printSeite Empfehlen

Bauen Sie zusammen mit „Yumi“ ein Auto!

Der interagierende Roboter wird von ABB in der Kleinteilmontage eingesetzt und fertigt mit den Besucherinnen und Besucher im Museum ein Auto an.